Schlaganfall-Behandlung: Die besten Methoden zur Heilung

Schlaganfall-Behandlung: Die besten Methoden zur Heilung

1.7.2022
Veröffentlicht am:

Die Schlaganfall-Behandlung erfolgt in zwei Phasen. Erst führen die Ärzte im Krankenhaus eine Notfallversorgung durch, um den Schlaganfall zu stoppen. Dann wird mit der Rehabilitation begonnen, um die sekundären Folgen zu behandeln.

Während der Rehabilitation gibt es zahlreiche Behandlungsmöglichkeiten für die Schlaganfallbehandlung. Da jeder Schlaganfall anders verläuft, spricht jeder am besten auf unterschiedliche Behandlungen an. Daher ist es wichtig, gemeinsam mit Ihrem Reha-Team einen umfassenden Genesungsplan zu erstellen, der für Sie geeignet ist.

Wir stellen Ihnen die häufigsten und wirksamsten Behandlungsmöglichkeiten zur Genesung nach einem Schlaganfall vor. Am Ende der Liste finden Sie außerdem einen Tipp, was Sie vermeiden sollten.

  1. Akute Schlaganfallbehandlung

    Ein Schlaganfall ist durch eine Notfallversorgung im Krankenhaus zu stoppen. Die Behandlung erfolgt durch eine Operation oder durch Behandlung mit blutverdünnenden Medikamenten.

    Akute Schlaganfall Behandlung in einer Stroke Unit
  2. Therapie in der Reha-Klinik

    In der Rehabilitationsklinik wird ein persönlicher Übungsplan für Sie zusammengestellt. Sie arbeiten daran, bestmöglich wieder zur Normalität zurückzukehren.

    Therapie in Reha Klinik
  3. Therapiefortsetzung zu Hause

    Regelmäßige Therapiestunden und die richtigen Übungen für zu Hause maximieren das Potenzial für eine vollständige Genesung vom Schlaganfall.

    Schlaganfall Therapie von zu Hause

Wie ein Schlaganfall behandelt wird

Ein Schlaganfall ist ein medizinischer Notfall. Dieser tritt bei Unterbrechung der Blutzufuhr zum Gehirn auf. Oft ist eine verstopfte Arterie (ischämischer Schlaganfall) oder eine geplatzte Arterie (hämorrhagischer Schlaganfall) der Grund dafür.

Wenn Teile des Gehirns nicht mehr mit sauerstoffreichem Blut versorgt werden, beginnen die Gehirnzellen in diesem Bereich abzusterben. Das kann in Folge die Bewegungs- und Sprachfähigkeit des Betroffenen einschränken. Dabei handelt es sich um so genannte sekundäre Effekte.

Je schneller die Schlaganfallbehandlung erfolgt, desto schneller wird der normale Blutfluss wiederhergestellt. Das trägt dazu bei, die Schädigung des Gehirns zu minimieren. So werden die sekundären Folgen des Schlaganfalls verringert.

Im Folgenden werden verschiedene Behandlungsmöglichkeiten für Schlaganfälle aufgeführt:

Chirurgie bei hämorrhagischem Schlaganfall

Ein hämorrhagischer Schlaganfall entsteht, wenn eine Arterie im Gehirn platzt. Dadurch tritt Blut in die Umgebung des Gehirns aus.

Bei einem hämorrhagischen Schlaganfall kommen auch nicht-chirurgische Behandlungsmöglichkeiten in Betracht. Trotzdem wird bei einem hämorrhagischen Schlaganfall häufig ein chirurgischer Eingriff empfohlen, insbesondere in lebensbedrohlichen Situationen.

Bekannt ist hier die so genannte Hemikraniektomie. In diesem chirurgischen Eingriff wird ein Teil des Schädelknochens entfernt. Dadurch sinkt der Druck, der durch die Schwellung des Gehirns entstanden ist. Sobald die Schwellung abgeklungen ist, wird das entfernte Knochenteil oft wieder eingesetzt.

Geplatzte Arterie hämorrhagischer Schlaganfall
Ein hämorrhagischer Schlaganfall entsteht durch eine geplatzte Arterie im Gehirn

Gerinnsel-auflösende Medikamente bei ischämischem Schlaganfall

Ein ischämischer Schlaganfall tritt auf, wenn ein Blutgerinnsel eine Arterie im Gehirn verstopft. Der ischämische Schlaganfall lässt sich am besten mit tPA oder Aspirin behandeln - zwei gerinnselauflösende Medikamente.

tPA ist sehr wirksam - jedoch gibt es nur einen kurzen Zeitraum, in dem es verabreicht werden kann.

Bei einem leichten Schlaganfall oder einer TIA (Transitorische ischämische Attacke) kann Aspirin manchmal helfen. Aspirin verdünnt das Blut und löst dadurch das Blutgerinnsel.

Stellen Sie jedoch keine Selbstdiagnose und nehmen Aspirin, wenn es so aussieht als hätten Sie einen Schlaganfall. Sie wissen nicht, ob es sich um einen ischämischen oder hämorrhagischen Schlaganfall handelt. Die Einnahme von Aspirin während eines hämorrhagischen Schlaganfalls kann in diesem Fall tödlich sein. Bei fraglichen Symptomen muss immer umgehend ein Arzt aufgesucht werden.

Verstopfte Arterie ischämischer Schlaganfall
Ein ischämischer Schlaganfall entsteht durch ein Blutgerinnsel in einer Arterie

Chirurgie bei ischämischem Schlaganfall

Wenn gerinnselauflösende Medikamente als Schlaganfallbehandlung nicht in Frage kommen, ziehen Ärzte eine Operation in Betracht.

Ein chirurgischer Eingriff zur Behandlung des ischämischen Schlaganfalls ist die mechanische Embolektomie. Dabei wird ein Gerinnsel mit einem kleinen Schlauch (Katheter) aus der Arterie entfernt.

Behandlung während der Rehabilitation

Ist der Patient stabilisiert, ist die lebensrettende Behandlung des Schlaganfalls abgeschlossen. Somit kann auch die Schlaganfall-Rehabilitation beginnen.

Doch wohin führt Sie der Genesungsprozess nach einem Schlaganfall?

Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus gibt es zwei Möglichkeiten. Sie besuchen entweder eine Rehabilitationsklinik oder Sie werden zur Erholung nach Hause geschickt.

Gehen Sie in eine Rehabilitationseinrichtung, stehen Ihnen verschiedene Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Folgend finden Sie die besten Behandlungsmöglichkeiten, die dort üblicherweise angeboten werden. Anschließend gehen wir auf die Erholung nach einem Schlaganfall zu Hause ein.

Physiotherapie und Beschäftigungstherapie

In einer Rehabilitationseinrichtung werden Sie an einer strengen physikalischen und ergotherapeutischen Behandlung teilnehmen.

Die Physiotherapie konzentriert sich auf die Verbesserung der Beweglichkeit des Körpers. Hier werden gezielte Übungen zur Schlaganfall-Rehabilitation angewendet.

Zusätzlich gibt es die Beschäftigungstherapie. Die Beschäftigungstherapie konzentriert sich auf Aktivitäten des täglichen Lebens. So lernt der Patient zum Beispiel wieder problemlos etwas zu Essen.

In beiden Therapieformen setzt man auf Übungszeiten ohne Unterbrechung. Individuelles Training und funktionelle Aktivitäten ergänzen die Therapie. So wird die Heilung des Gehirns optimal gefördert.

Sprachtherapie und kognitive Therapie

Die Behandlung von Sprach- und kognitiven Störungen nach einem Schlaganfall umfasst eine Sprachtherapie. Die Sprachtherapie wird häufig von einem Logopäden durchgeführt.

Ein Logopäde wird Sie mit verschiedenen logopädischen Übungen anleiten. So wird das Gehirn neu trainiert. Die sprachlichen und kognitiven Fähigkeiten werden mit dem Training verbessert.

Auch bei Problemen mit dem Essen oder Trinken nach einem Schlaganfall hilft ein Logopäde. Er hilft, orale Fähigkeiten und die Nahrungsaufnahme, wieder zu verbessern.

Alternative Behandlungsmöglichkeiten nach einem Schlaganfall

Es gibt auch alternative Behandlungsmethoden nach einem Schlaganfall. Sie können diese alternative Behandlungsmethoden ausprobieren, um die Genesung noch weiter zu unterstützen.

Sprechen Sie jedoch vorher mit Ihrem Arzt, um sicherzustellen, dass Sie sich nicht selbst gefährden.

Akupunktur

Akupunktur ist eine hervorragende alternative Behandlung nach einem ischämischen Schlaganfall.

Es gibt zahlreiche Erkenntnisse, die Akupunktur als eine gute Unterstützung für Schmerzen oder Lähmungen nach einem Schlaganfall betrachten. Ihr genauer Wirkmechanismus auf den Körper ist aber noch nicht eindeutig geklärt.

Studien werden durch persönliche Geschichten von Schlaganfallüberlebenden gestützt. Diese berichten von einer guten Wirkung der Akupunktur nach einem Schlaganfall.

Die Akupunktur ist ein natürlicher, alternativer Weg zur Genesung nach einem Schlaganfall. Ihr Arzt sollte jedenfalls zuvor gefragt werden und sein Einverständnis dazu geben.

Sauerstoff-Therapie

Die Sauerstofftherapie ist eine Methode zur Verbesserung der Schlaganfallheilung. Bei einer Sauerstofftherapie liegen Sie 60-90 Minuten lang in einer Kammer und atmen reinen Sauerstoff ein.

Im Idealfall wird durch die erhöhte Sauerstoffmenge im Gehirn, die Heilung gefördert.

Die Idee hinter der Sauerstofftherapie ist folgende:

Ihr Gehirn verbraucht um die 20% des Sauerstoffs im Körper. Das neu verdrahten Ihres Gehirns benötigt aber mehr Sauerstoff als üblich.

Die Sauerstofftherapie trägt dazu bei, das Gehirn mit zusätzlichem Sauerstoff zu versorgen. Somit wird die Neuroplastizität gefördert.

Da diese Schlaganfallbehandlung sehr neu ist, wird sie von den meisten Krankenkassen nicht übernommen. Ziehen Sie daher vielleicht eher andere, weniger kostspielige Optionen in Betracht.

Magnetische Hirnstimulation

Die magnetische Hirnstimulation ist eine hochmoderne Behandlung. Hier werden elektrische Ströme eingesetzt, um die Heilung und Genesung tief im Gehirn anzuregen.

Die Idee dahinter ist, beide Gehirnhälften zur Zusammenarbeit zu bewegen. So soll es die Heilung nach einem Schlaganfall erleichtern.

Es handelt sich um eine sehr neue Behandlungsmethode, die noch intensiv erforscht wird. Es lohnt sich aber, sie in Betracht zu ziehen.

Stammzelltherapie

Bei der Stammzellentherapie bei Schlaganfall werden Stammzellen in den Körper injiziert. Diese machen sich auf die Suche nach geschädigten Zellen, die sie wiederherstellen können.

Bei den wirksamsten Behandlungen werden die Stammzellen direkt in das Gehirn gespritzt. Das ist aber natürlich mit viel höheren Risiken verbunden.

Da diese Behandlung noch sehr neu ist, wird sie von den meisten Krankenkassen nicht übernommen. Zusätzlich soll die Stammzellentherapie sehr teuer sein.

Optionen für die Schlaganfall-Behandlung zu Hause

Auch wenn Sie sich zu Hause erholen oder eine ambulante Therapie erhalten - Ihre Genesung ist hier noch nicht zu Ende.

Um sich weiter zu erholen, brauchen Sie ein solides Therapieprogramm für zu Hause.

Hier finden Sie unsere besten Empfehlungen für die Schlaganfallbehandlung zu Hause:

Schlaganfall-Übungsprogramme

Jeder muss an der physikalischen Therapie zur Erholung nach einem Schlaganfall zu Hause teilnehmen.

Der einfachste Weg, dies zu erreichen, ist die Durchführung von Übungen. Diese sollten Sie idealerweise jeden Tag machen.

Am besten ist es, wenn Sie Schlaganfallübungen zweimal am Tag durchführen. Achten Sie dabei darauf, dass Sie sich ausruhen. Wenn nötig, können Sie auch einen Tag Pause machen.

Spiegeltherapie

Die Spiegeltherapie ist eine weitere spannende Schlaganfallbehandlung, die Sie zu Hause ausprobieren können. Die Spiegeltherapie hilf vor allem, wenn Sie eine Lähmung in Ihrer Hand haben.

Bei der Spiegeltherapie wird ein Tischspiegel verwendet, um Ihrem Gehirn einen Streich zu spielen. Ihr Gehirn denkt, dass Sie die betroffene Hand bewegen, während Sie mit der nicht betroffenen Hand Schlaganfallübungen durchführen.

Überraschenderweise hilft dies Ihrem Gehirn, sich neu zu verdrahten und Bewegung in die gelähmten Hände zu bringen.

Vermeidenden Sie Kompensationstechniken

Verwenden Sie Kompensationstechniken nur wenn es Ihr Therapeut auch genau so anordnet.

Kompensationstechniken sind zeitsparende Abkürzungen (z. B. die Verwendung der nicht betroffenen Hand). Das hilft Ihnen, Dinge schneller zu erledigen. Die Genesung vom Schlaganfall kann das aber behindern. Gewöhnen Sie sich also nicht zu sehr an diese Technik.

Der Unterschied zwischen Kompensation und Wiederherstellung macht das klar:

  • Bei der Kompensation geht es darum, eine alte Bewegung auf neue Weise auszuführen.
  • Bei der Wiederherstellung hingegen geht es um das Wiedererlangen einer bestimmten Fähigkeit. So lernen Sie Bewegungen so auszuführen, wie sie vor einer Verletzung ausgeführt wurden.

Wenn zum Beispiel ein Rechtshänder die Beweglichkeit seiner rechten Hand verloren hat, kann er versuchen mit der linken Hand zu essen. Das würde eine Kompensationstechnik darstellen.

Die Wiederherstellung bedeutet hingegen etwas anderes: man arbeitet hart daran, wieder mit der rechten Hand zu essen. Also die Fähigkeit, wie vor dem Schlaganfall, neu anzulernen.

Überwinden Sie Kompensationstechniken, um Ihr Potenzial für eine vollständige Genesung vom Schlaganfall zu maximieren. Das erfordert harte Arbeit und manchmal viel Geduld.

Zusammengefasst: Die beste Schlaganfallbehandlung

Ziehen Sie alle Möglichkeiten in Betracht, wenn Sie eine Behandlung für Ihren Schlaganfall suchen.

Achten Sie darauf, dass Sie sich auf ein intensives Training konzentrieren. Wiederholungen sind die Grundlage für die Heilung des Gehirns nach einem Schlaganfall.

Arbeiten Sie hart und seien Sie geduldig. So werden Sie die beste Erholung vom Schlaganfall erreichen.

Unsere letzten Beiträge zu neurologischen Erkrankungen

An dieser Stelle noch ein großes Danke an unsere Partner und Unterstützer

Jetzt einfach aufs Tablet laden!

AppStore BadgePlay Store Badge
Close Cookie Preference Manager
Cookie Einstellungen
Ihre Privatsphäre ist uns wichtig. Wir und unsere Partner speichern Informationenoder verarbeiten Informationen auf einem Gerät, wie beispielsweise auf eindeutige Kennungen in Cookies, um personenbezogene Daten zu verarbeiteten. Technisch erforderliche Cookies verarbeiten wir auf Rechtsgrundlage von § 165 Abs 3 S 3 TKG 2021.

Weiters verarbeiten wir Cookies zu statistischen Zwecken und Marketingzwecken mit Ihrer Zustimmung, um Verwendungsstatistiken zu erstellen, zusätzliche Medieninhalte einzubinden, genaue Standortdaten zu verwenden, Geräteeigenschaften zur Identifikation aktiv abzufragen, Informationen auf einem Gerät zu speichern und/oder abzurufen, personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen zu identifizieren oder Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen zu erhalten. Diese Präferenzen werden unseren Partnern signalisiert und haben keinen Einfluss auf die Browserdaten.

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist die myReha GmbH (info@myreha.ai). Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist die Einwilligung nach Art 6 Abs 1 lit a DSGVO iVm Art 5 Abs 3 e-privacy-RL. Die Verarbeitungsdauer der einzelnen Cookies entnehmen Sie bitte der nachfolgenden Auflistung.

Wir nutzen hierfür sogenannte Drittanbieter Cookies, wie beispielsweise Google Analytics, an die wir diese Daten bereitstellen. Diese Anbieter könnten Ihre Daten (wie unter anderem Ihre IP-Adresse, die Adresse dieser Website, den verwendeten Browser etc) möglicherweise in unsichere Drittländer (außerhalb des EWR-Raumes sowie in Ländern ohne Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission) ohne Vorliegen eines Angemessenheitsbeschlusses und ohne geeignete Garantien übermitteln. Im Fall der Datenübermittlung in die USA besteht ein besonderes Risiko durch Gesetze wie den Clarifying Lawful Overseas Use of Data Act, der Unternehmen und Organisationen in den USA dazu verpflichtet, Daten von Betroffenen an die Regierung oder Behörden der USA zu übermitteln, ohne die Betroffenen von dieser Übermittlung informieren zu dürfen. Diese Daten werden von den Drittanbietern möglicherweise für Profiling verwendet. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit anpassen, Ihre Einwilligung widerrufen und Widersprich nach Art 21 DSGVO ausüben.

Ich wurde über die Risiken der Übermittlung meiner personenbezogenen Daten in die USA unterrichtet und willige hiermit ausdrücklich in die Übermittlung meiner Daten ein. Sie haben die Möglichkeit diese Zustimmung jederzeit zu widerrufen. Den Widerruf können Sie entweder über das „schwebende Symbol“ / in der Fußzeile der Website vornehmen. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und unser Impressum.

Streng erforderlich (immer aktiv)
Cookies, die erforderlich sind, um grundlegende Funktionen der Website zu ermöglichen.
Oops! Etwas ist schiefgelaufen beim Speichern der Form.
Cookie Einstellungen